Shiro Karte Dojo Flensburg

Begeisterte Karateka beim Lehrgang mit Akita Sensei

WP 20180929 11 15 57 Pro

Akitalehrgang 2018

#Am letzten Septemberwochenende war zum zweiten Mal Akita Sensei bei uns zu Gast und nach tollen Trainingseinheiten waren wieder alle begeistert. Bereits am Freitagabend konnten unsere Mitglieder ein internes Training genießen. In der Unterstufeneinheit ging es um das korrekte Timing zwischen Schritt und Technik, für die vielen Weißgurte natürlich schwere Kost. Wenn man noch damit beschäftigt ist zwischen den einzelnen Techniken zu unterscheiden, ist es natürlich umso schwerer auch noch auf sowas zu achten. Mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen zog Akita Sensei aber selbst die blutigsten Anfänger in seinen Bann. Alle trainierten ruhig, fleißig und konzentriert und am Ende waren große Verbesserungen zu erkennen. Die Oberstufe arbeitete dann in Kihon und Kata am Hikite und am Hüfteinsatz als Vorbereitung für das Samstagstraining.

Am Samstag waren es wieder die Unterstufen-Kids, die den Tag eröffneten. Am Vortag erlerntes wurde nun in Heian Shodan und Gohon Kumite angewandt und auch dieses Training war unglaublich ruhig und konzentriert. Am Ende des Trainings war Akita Sensei begeistert und erleichtert zugleich. Begeistert von der tollen Trainingseinstellung der Kids aber auch geschafft, weil die Kids unglaublich viel Energie abgefordert hatten.

Die zahlenmäßig leider sehr geringe Unterstufe hatte Heian Yondan als übergreifendes Thema. Vom einzelnen Bewegungsablauf über die Elemente der Kata bis hin zur Anwendung der Techniken im Kumite wurde drei Stunden lang intensiv und konzentriert trainiert. Am Ende wurde dann die Kata in „Teams“ vorgeführt, wobei das jüngste Team mit Miko, Marten und Marek fast schon Wettkampfniveau erreichte.

Die größte Gruppe war wie immer die Oberstufe, die das Thema Spannung/Entspannung und Körperhaltung erarbeitete. Viele Vorübungen und Einzeltechniken führten dann zur Kata JION. Für Braun- und Schwarzgurte bekannt war diese Kata gerade für die Blaugurte extrem fordernd. Aber auch hier kämpften sich alle durch und viele konnten bei sich erste Verbesserungen feststellen. Alle waren begeistert über den klaren und durchdachten Lehrgangsaufbau sowie auch über die ruhige Art des Unterrichtsstils. Natürlich kamen direkt die ersten Fragen, wann Akita Sensei wieder nach Flensburg kommt und ich kann jetzt schon sagen, lange wird es nicht dauern.

Ich soll auch noch Grüße ausrichten vom Sensei, es hat ihm viel Spaß gemacht und er war begeistert über das Engagement aller Beteiligten, er kommt jederzeit gerne wieder nach Flensburg. Na dann……..


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen