Shiro Karte Dojo Flensburg

Akita Sensei in Flensburg

Gruppenfoto mit Akita Sensei

Vom Lehrgang mit Sensei Shinj Akita hatten wir uns alle sehr viel erhofft und wir wurden nicht enttäuscht. Mit typisch japanischen Training, ruhig und konsequent begeisterte Akita Sensei die Teilnehmer. Los ging es mit den dojointernen Einheiten am Freitag für Unter- und Oberstufe. Für die 26 Weiß-Orangegurte stand Heian Nidan auf dem Programm, bevor dann Tekki Nidan in der Oberstufe auf dem Plan stand. Klare Erklärungen, genaue Fehlerkorrektur und viele Wiederholungen, am Ende hatten alle die Kata drauf, besonders für die Weißgurte in der Unter- und die Grüngurte in der Oberstufe eine echte Leistung, Respekt! Am Samstag standen dann für alle Gruppen zuerst Kihontechniken auf dem Programm. Körperachsen, Schrittsetzungen, Hüfteinsatz, die Einheiten gingen wie im Flug vorbei. In der zweiten Einheit stand in der Unterstufe Heian Sandan auf dem Progamm. Eine Überraschung gab es für die Oberstufe. Wer gedacht hatte, es gäbe eine superhohe Kata, der wurde eines Besseren belehrt. Mit Heian Yondan führte Akita Sensei die Oberstufe zum Teil an die Grenzen. Jeder Einzelne konnte erkennen, wie viele falsche Bewegungen und Haltungen er innerhalb dieser kurzen Kata machte. Nach einer Stunde zeigte Akita Sensei Gnade und die Einheit endete mit einem Schnelldurchgang Nijushiho. Für die Blaugurte natürlich heftig, bei den Danträgern kam aber so das Lächeln zurück ? Egal wen man fragte, alle waren begeistert , und so ist für 2018 bereits der nächste Akita-Lehrgang in Flensburg terminiert.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen