Dojokun

Dojokun (Dojo-Regeln) des Karate

 nach Sakugawa Shungo

Eins ist: Perfektioniere deinen Charakter!
hitotsu, jinkaku kansei ni tsutomeru koto
(Karate ist nicht nur Kampfsport, sondern Kampfkunst und erfordert ein hohes Maß an Selbstdisziplin und Toleranz.)

Eins ist: Sei aufrichtig!
hitotsu, makato no michi o mamoru koto
(Lügen und üble Nachrede machen gemeinsames effektives Training unmöglich.)

Eins ist: Höre nicht auf, dich zu bemühen!
hitotsu, doryoku no seishin o yashinau koto
(Karate kann man nicht können, Karate kann man nur lernen. Dieses Lernen hört nie auf und man darf sich nie auf dem bereits Erlernten ausruhen, sondern muss immer versuchen, sich zu verbessern.)

Eins ist: Sei höflich!
hitotsu, reigi o omonzuru koto
(Respekt dem Partner und seiner körperlichen Unversehrtheit gegenüber ist die Grundvoraussetzung für gemeinsames Vorankommen in Training und Wettkampf.)

Eins ist: Hüte dich vor übertriebener Leidenschaft!
hitotsu, kekki no yu o imashimuru koto
(Überheblichkeit, Wut und Angst stören die Konzentration und machen Trainings- und Wettkampferfolg unmöglich.)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen