Ohta Yoshinobu

Yoshinobu Ohta

Yoshinobu Ohta begann mit 15 Jahren mit Karate und bereits zwei Jahre später wurde ihm der 1. Dan zuerkannt. Nach der High School intensivierte er sein Training an der Taku Shoku Universität mit täglichen Trainingseinheiten von bis zu 5 Stunden Dauer. Seine Charakterstärke und sein Wille zur Perfektion waren der grundlegende Antrieb für diese Härte gegen sich selbst.
Nach Abschluss des Studiums trainierte Ohta im JKA-Zentraldojo an der Seite der berühmtesten Intructoren wie Senseis Shoji, Asai, Abe, Tanaka, Osaka, Kagawa und Yahara. Auch Sensei Nakayama gab zu dieser Zeit häufig Unterricht im Dojo, dessen ruhige aber sehr konsequente Art des Unterrichtens ihn faszinierte.

Im Jahre 1982 wurde Ohta von Tsuyama Sensei als neuer Assisten von Enoeda Sensei ausgewählt und nach England geschickt. Über 21 Jahre war Ohta dort für Enoeda Sensei, dem Chiefinstructor der JKA-Europa als Assistent tätig. Während dieser Jahre machte er sich nicht nur in England einen Namen als einer der weltweit besten Techniker. Seine internationalen Lehrgänge in ganz Europa zählten zu den besten ihrer Art. Aus dieser Zeit stammt auch der Kontakt zur JKA Berlin, die bereits zu Zeiten der DDR regen Kontakt mit Enoeda Sensei pflegte.

Als Enoeda Sensei im Jahr 2003 viel zu früh verstarb, wurde Ohta Sensei sein Nachfolger als Chiefinstructor der JKA Engöand benannt. Zu dieser Zeit war er bereits im Besitz des 6. Dan, dessen Prüfung er vor den höchsten Instructoren der JKA in Tokyo abgelegt hatte.

Die Zielsetzung von Ohta Sensei ist die Weiterführung des Gedankenguts von Nakayama und  Enoeda Sensei. Es geht ihm immer um die Verbreitung des tradionellen, authentischen JKA Karate in der Welt. Zu diesem Zweck veranstaltet die JKA England auch zweimal jährlich ein internationales Karatetreffen mit hochrangigen JKA-Instructoren aus Japan, bei dem die grundlegenden Elemente von Kihon, Kumite und Kata gelehrt werden.
In regelmäßigen Abständen kommt Ohta Sensei nach Berlin, um die Kontakte zur JKA Berlin und deren Leitern Dirk und Pierre Leiding zu pflegen. Seine Trainingseinheiten in Berlin und Brandenburg, seine feinen Techniken und klaren Erklärungen sind nicht zuletzt ein Garant für das gute Niveau der JKA Berlin-Mitglieder-

Ohta Yoshinobu
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen